MAULWERKER

In ihrer Reihe ORTE+RÄUME widmen sich die Maulwerker diesmal den sehr eigenen Resonanzphänomenen des ringförmigen Labyrinths des Großen Wasserspeichers mit Stücken, die speziell für den Ort komponiert oder dafür adaptiert wurden.

In trockenen Tüchern

Ein Projekt von und mit Bildhauereistudentinnen und -studenten der weißensee kunsthochschule berlin.
Relativität, Vergänglichkeit, Neubelebung und ständige Befragbarkeit von Kunst und Raum stehen im Zentrum der Ausstellung.

HUMAN NATURE*

Drei Tänzer:innen spielen den Großen Wasserspeicher als immenses ‚Resonanz-Instrument‘. Sie
komponieren den Klang – im Moment durch ihre Bewegung, zwischen Sichtbarkeit und Unsicht-
barkeit, zwischen sichtbarer und hörbarer Präsenz in der labyrinthartigen Struktur des Speichers.

TRANSFERENCE

TRANSFERENCE ist ein inter- und transdisziplinäres Kunst- und Performance-Projekt, das sich aus drei verschiedenen Perspektiven dreier unterschiedlicher Kunstformen mit den Phänomenen von Klang, Licht & Bewegung auseinandersetzt.

Speaking to Ancestors

Viron Erol Vert und Mariechen Danz präsentieren im Kleinen und Großen Wasserspeicher in Prenzlauer Berg raumgreifende, ortsspezifische Installationen.

Room of Eyes

4 Berliner Künstler, die durch ihre Liebe zu mittelalterlichen Klängen und Ästhetik sowie zu Volksmusik und Instrumenten verbunden sind.