FRAMED FEST

Vom 19. bis 28. Juli findet zum ersten Mal das FRAMED FEST im Wasserturm im Prenzlauer Berg statt. Im Rahmen des Festivals werden nicht nur Konzerte, Performances und Workshops, sondern auch eine Gedicht Ausstellung veranstaltet. Diese einzigartige Veranstaltung ist das erste Festival, das im Wasserturm stattfindet.

CREAMCAKE

Für die vierte und letzte Veranstaltung von Creamcake „Is it cold in the water?“ taucht die interdisziplinäre Plattform in die zwei Seiten des menschlichen Erfindungsreichtums ein – wo Innovation, Fortschritt und Kreativität auf Extraktivismus, Kommerzialisierung und Umweltzerstörung treffen.

TRËI

TRËİ (Nordmann, Şimşek, Miribung) singt Vocal Folk aus verschiedenen Kulturen und eigene Kompositionen.

ECHOES OF PROMISED SAFETY

Elodie Carstensens neueste Kollektion „ABSENCE OF PROMISED SAFETY“ beginnt ihre stille Erzählung im außergewöhnlichen Ambiente des Großen Wasserspeichers als offizielles ‘S2R’-Event während der Berlin Fashion Week. Kunst und Mode werden zu einer multi-sensorischen Reise verwoben, die die Schönheit der Heilung erkundet.

Barrierefreiheit an den Berliner Bühnen

Barrierefreiheit an den Berliner Bühnen, Stellenwert und Finanzierungsstrategien –
Unter diesem Titel diskutieren Lavinia Knop-Walling und Imke Baumann am Mittwoch, den 29. Mai 2024 von 11 bis 13 Uhr im Roten Salon der Volksbühne

MAULWERKER

In ihrer Reihe ORTE+RÄUME widmen sich die Maulwerker diesmal den sehr eigenen Resonanzphänomenen des ringförmigen Labyrinths des Großen Wasserspeichers mit Stücken, die speziell für den Ort komponiert oder dafür adaptiert wurden.

In trockenen Tüchern

Ein Projekt von und mit Bildhauereistudentinnen und -studenten der weißensee kunsthochschule berlin.
Relativität, Vergänglichkeit, Neubelebung und ständige Befragbarkeit von Kunst und Raum stehen im Zentrum der Ausstellung.

HUMAN NATURE*

Drei Tänzer:innen spielen den Großen Wasserspeicher als immenses ‚Resonanz-Instrument‘. Sie
komponieren den Klang – im Moment durch ihre Bewegung, zwischen Sichtbarkeit und Unsicht-
barkeit, zwischen sichtbarer und hörbarer Präsenz in der labyrinthartigen Struktur des Speichers.